fbpx

Umlaute & SEO – Wie umgehen mit Umlaute in URLs aus SEO Sicht?

Was macht mehr Sinn bei Umlauten? Was tun, wenn eine URL Umlaute hat?

Was tun, wenn eine URL Umlaute hat?

Definition von Umlauten im SEO-Kontext

Umlaute im SEO-Kontext beziehen sich auf die Verwendung von Sonderzeichen wie ä, ö, ü in URLs, Meta-Tags und anderen Elementen von Webseiten. Umlaute können Auswirkungen auf das SEO-Ranking haben, insbesondere wenn sie nicht ordnungsgemäß verwendet werden.

In Bezug auf SEO können Umlaute auf verschiedene Weise relevant sein. Zunächst einmal ist es wichtig, dass Umlaute in URLs korrekt codiert werden. Wenn Umlaute in einer URL nicht korrekt codiert sind, kann dies zu technischen Problemen führen und die Auffindbarkeit der Seite durch Suchmaschinen beeinträchtigen.

Darüber hinaus können Umlaute auch für die Keyword-Recherche relevant sein. Suchanfragen mit Umlauten werden von deutschen Nutzern häufig verwendet, und es kann daher sinnvoll sein, Keywords mit Umlauten in der Keyword-Recherche zu berücksichtigen, um diese Nutzergruppe besser zu erreichen.

Insgesamt sind Umlaute in SEO also vor allem aus sprachlicher und technischer Sicht relevant.

Umgang mit Umlauten in URLs

Die Verwendung von Umlauten in URLs kann Probleme verursachen, da einige Systeme Schwierigkeiten beim Umgang mit diesen Sonderzeichen haben. Hier sind einige Tipps für Anfänger, die sich mit Umlauten in URLs befassen:

1. Verwendung von Umlauten in Texten

Umlaute sollten in Texten verwendet werden, wenn sie in der betreffenden Sprache üblich sind. Zum Beispiel sollten in einem deutschen Text Wörter wie „Überblick“ oder „Mädchen“ mit Umlauten geschrieben werden, um sprachlich korrekt zu sein.

2. Verwendung von Umlauten in Keywords

Wenn Sie eine Keyword-Recherche durchführen, sollten Sie auch Keywords mit Umlauten berücksichtigen. Verwenden Sie dafür entweder eine spezielle Keyword-Tool, das Umlaute berücksichtigt oder schreiben Sie die Keywords mit Umlauten selbst.

3. Codierung von Umlauten in URLs

Umlaute müssen in URLs korrekt codiert werden, damit sie von Browsern und Suchmaschinen richtig interpretiert werden können. Das Codieren von Umlauten in URLs wird auch als „URL-Encoding“ bezeichnet und dient dazu, die Umlaute durch spezielle Codes zu ersetzen. Diese Codes bestehen aus einem Prozentzeichen (%) und einer Kombination aus Ziffern und Buchstaben. Es ist wichtig, dass man sich an die korrekte Codierung hält, um Probleme mit der Interpretation von Umlauten in URLs zu vermeiden. Dabei wird der Umlaut durch einen speziellen Code ersetzt, der aus einem Prozentzeichen (%) und einer Kombination aus Ziffern und Buchstaben besteht. Zum Beispiel wird das „ä“ in „Mädchen“ durch „%C3%A4“ ersetzt.

4. Verwendung von sprechenden URLs

Es ist generell ratsam, URLs so zu gestalten, dass sie für den Nutzer verständlich sind. Dies wird auch als „sprechende URLs“ bezeichnet. Eine URL wie „www.meine-website.de/produkte?catid=123&prodid=456“ ist für den Nutzer schwer verständlich und enthält keine Informationen über den Inhalt der Seite. Eine sprechende URL wie „www.meine-website.de/produkte/autozubehör“ ist dagegen leicht verständlich und gibt dem Nutzer eine Vorstellung davon, was ihn auf der Seite erwartet. Wenn Umlaute in einer sprechenden URL vorkommen, sollten sie korrekt codiert werden.

5. Verwendung von Redirects

Wenn eine URL mit Umlauten bereits veröffentlicht wurde und später geändert werden soll, sollten Redirects eingesetzt werden. Redirects leiten den Nutzer automatisch von der alten auf die neue URL weiter und helfen dabei, dass die Seite weiterhin gefunden werden kann. Wenn Umlaute in der alten URL vorkommen, müssen sie korrekt codiert werden, damit die Redirects funktionieren. Ohne eine korrekte Codierung können Redirects fehlschlagen und zu 404-Fehlern führen, was sich negativ auf das SEO auswirken kann. Hier ist es wichtig, dass man bei der Verwendung von Umlauten im SEO an Redirects denkt, um technische Probleme zu vermeiden.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass Umlaute in SEO wichtig sind, um sprachlich korrekte Texte zu erstellen und um Keywords zu finden, die von Nutzern verwendet werden. In URLs müssen Umlaute korrekt codiert werden, damit sie von Browsern und Suchmaschinen richtig interpretiert werden können. Wenn eine URL mit Umlauten geändert werden soll, sollten Redirects eingesetzt werden.

Dann melden Sie sich jetzt für unser kostenfreies SEO-Webinar an.

Anleitung zur Nutzung von Umlauten in URLs

Um eine WordPress-Webseite mit Umlauten in der URL auf eine korrekte URL umzuleiten, können Sie die Redirect-Funktion in WordPress nutzen. Hier sind die Schritte, die Sie befolgen müssen:

  1. Öffnen Sie das Dashboard Ihrer WordPress-Webseite und navigieren Sie zu „Einstellungen“ > „Permalinks“.

  2. Überprüfen Sie, ob Ihre aktuelle Permalink-Struktur auf „Beitragsname“ oder „Benutzerdefiniert“ eingestellt ist. Wenn Sie die Permalink-Struktur auf „Standard“ haben, sollten Sie die Einstellung auf „Beitragsname“ ändern.

  3. Aktivieren Sie die Option „Permalink-Struktur anpassen“ und fügen Sie Ihre gewünschte Permalink-Struktur hinzu, einschließlich Umlaute.

  4. Klicken Sie auf „Änderungen speichern“, um die neuen Permalink-Einstellungen zu speichern.

  5. Installieren und aktivieren Sie das Plugin „Redirection“ in WordPress.
  6. Navigieren Sie zu „Tools“ > „Redirection“ und klicken Sie auf „Weiterleitungen hinzufügen“.

  7. Geben Sie in das Feld „Quelle URL“ die alte URL mit Umlauten ein, die Sie umleiten möchten.

  8. Geben Sie in das Feld „Ziel-URL“ die neue URL ohne Umlaute ein, auf die Sie umleiten möchten.

  9. Wählen Sie im Dropdown-Menü „Methode“ die Option „301 – Permanent“.

  10. Klicken Sie auf „Weiterleitung hinzufügen“, um die Umleitung zu erstellen.

Durch diese Schritte wird jede Anfrage für die alte URL mit Umlauten auf die neue URL ohne Umlaute umgeleitet. Dies wird nicht nur dazu beitragen, dass Ihre Webseite reibungsloser funktioniert, sondern auch dazu beitragen, dass Ihre Webseite ein besseres SEO-Ranking erzielt, da Google eine Vorliebe für URLs ohne Umlaute hat.

Hamed Farhadian

Kostenfreies SEO-Webinar

Alles, was du über SEO wissen musst

Du willst in das Thema Suchmaschinenoptimierung einsteigen und interessierst dich für die wirkungsvollsten SEO-Strategien?

In diesem kostenfreien SEO-Webinar zeigt dir unser Gründer und SEO-Experte Hamed Farhadian alles, was du über SEO wissen musst.

Verwendung von Tools zur Überprüfung von Umlauten in URLs

Es gibt verschiedene Tools, die verwendet werden können, um Umlaute in URLs zu überprüfen. In diesem Artikel werden drei solche Tools vorgestellt und ihre Verwendung für Anfänger erläutert.

Der Online Umlaut-Konverter ist ein kostenloses Tool, das verwendet werden kann, um Umlaute in URLs zu überprüfen. Es überprüft jede URL auf mögliche Umlautprobleme und gibt eine Meldung aus, wenn ein Problem gefunden wird. Es ist einfach zu bedienen und erfordert keine Registrierung oder Installation.

Der Screaming Frog SEO Spider ist ein leistungsstarkes Tool, das für die Überprüfung von URLs verwendet werden kann. Es ist jedoch nicht speziell für die Überprüfung von Umlauten konzipiert. Es kann jedoch verwendet werden, um die Struktur einer Webseite zu analysieren und mögliche Probleme aufzudecken. Um das Tool zu verwenden, gehen Sie wie folgt vor:

  1. Schritt 1: Laden Sie das Tool von der offiziellen Website herunter und installieren Sie es auf Ihrem Computer.

  2. Schritt 2: Starten Sie das Tool und geben Sie die URL ein, die Sie überprüfen möchten.

  3. Schritt 3: Lassen Sie das Tool laufen und überprüfen Sie die Ergebnisse, um mögliche Probleme in Bezug auf Umlaute in URLs zu identifizieren.

Die Google Search Console ist ein kostenloses Tool von Google, das Website-Betreibern dabei hilft, ihre Website in den Suchergebnissen zu optimieren. Es kann auch zur Überprüfung von Umlauten in URLs verwendet werden. Gehen Sie wie folgt vor, um das Tool zu verwenden:

  1. Schritt 1: Melden Sie sich bei der Google Search Console an und wählen Sie die Website aus, die Sie überprüfen möchten.

  2. Schritt 2: Klicken Sie auf „Leistung“ in der linken Menüleiste.

  3. Schritt 3: Klicken Sie auf „Suchanfragen“, um eine Liste der Suchanfragen zu sehen, die Besucher auf Ihre Website führen.

  4. Schritt 4: Suchen Sie in der Liste der Suchanfragen nach Anfragen, die Umlaute enthalten. Wenn Sie eine Anfrage finden, die Umlaute enthält, klicken Sie darauf, um zu sehen, wie die URL in den Suchergebnissen angezeigt wird. Wenn die Umlaute in der URL nicht korrekt angezeigt werden, müssen Sie möglicherweise Änderungen an der URL vornehmen, um das Problem zu beheben.

Die Verwendung dieser Tools kann dazu beitragen, mögliche Probleme im Zusammenhang mit Umlauten in URLs zu identifizieren

Best Practices für die Verwendung von Umlauten in URLs

Um sicherzustellen, dass Umlaute ordnungsgemäß verwendet werden, sollten Anfänger einige Best Practices beachten:

  • Vermeiden Sie Sonderzeichen in URLs, da diese oft Probleme verursachen können.

  • Verwenden Sie Unicode-URL-Encoding, um Umlaute zu kodieren und sicherzustellen, dass sie ordnungsgemäß dargestellt werden.

  • Die Verwendung von Umlauten in sprechenden URLs kann sinnvoll sein, wenn sie im Text vorkommen.

Umlaute im SEO: Zusammenfassung der wichtigsten Erkenntnisse

Insgesamt können Umlaute im SEO-Kontext Auswirkungen auf das Ranking einer Webseite haben, insbesondere wenn sie nicht ordnungsgemäß verwendet werden. Als Anfänger ist es wichtig, sich der möglichen Probleme bewusst zu sein, die durch die Verwendung von Umlauten in URLs entstehen können. Einige Tipps für Anfänger sind die Vermeidung von Leerzeichen in URLs, die Verwendung von Unicode-URL-Encoding und die Verwendung von sprechenden URLs, die klar und prägnant sind. Wenn Umlaute in WordPress-URLs verwendet werden sollen, kann dies durch Anpassung der Permalink-Struktur und Einrichtung von Umleitungen mit dem „Redirection“-Plugin erfolgen. Die Einhaltung einiger Best Practices wie der Vermeidung von Sonderzeichen in URLs und der Verwendung von Unicode-URL-Encoding kann dazu beitragen, dass Umlaute in SEO-Kontexten ordnungsgemäß verwendet werden.

Sie möchten mehr über SEO lernen?

Dann melden Sie sich jetzt für unser kostenfreies SEO-Webinar an.

Hamed Farhadian

Hamed Farhadian
SEO-Experte & Inhaber der SEO-Agentur SEOeffekt

Mache den ersten Schritt und lerne unsere SEO-Strategie kennen

Du bist dir unsicher, ob SEO das Richtige für dich ist? Du möchtest wissen, welche SEO-Maßnahmen bei dir am sinnvollsten wären? Erfahre in unserem kostenlosen SEO-Seminar, was im SEO wirklich funktioniert und mache jetzt den ersten Schritt.