fbpx

Was tun, wenn Keywords zu oft im Text vorhanden sind?

Wenn Keywords zu oft im Text vorkommen, kann es zu einem sogenannten "Keyword-Stuffing" führen, was von Suchmaschinen wie Google als eine Manipulationstechnik angesehen werden kann.

Was tun, wenn Keywords zu oft im Text vorhanden sind? Wie kann man das Problem umgehen?

Was tun, wenn Keywords zu oft im Text vorhanden sind?

Wenn Keywords zu oft im Text vorhanden sind, kann dies zu Problemen führen, insbesondere im Hinblick auf die Suchmaschinenoptimierung (SEO). Keyword-Stuffing, also das übermäßige Wiederholen von Keywords im Text, wird von Suchmaschinen wie Google negativ bewertet, da es als eine Manipulationsmethode angesehen wird, um ein besseres Ranking zu erlangen. Um dieses Problem zu lösen, ist es wichtig, den Fokus auf qualitativ hochwertigen und natürlichen Content zu legen.

Der erste Schritt besteht darin, den Text sorgfältig zu überprüfen und unnatürlich häufig wiederholte Keywords zu identifizieren. Anschließend sollten diese Keywords durch Synonyme oder ähnliche Ausdrücke ersetzt werden, um die Vielfalt im Text zu erhöhen. Es ist wichtig, dass der Text gut lesbar bleibt und die Bedürfnisse der Zielgruppe erfüllt werden.

Eine weitere Möglichkeit besteht darin, den Text um zusätzliche relevante Informationen zu erweitern, um den Schwerpunkt von übermäßigen Keywords wegzulenken. Das Hinzufügen von LSI-Keywords (Latent Semantic Indexing) kann ebenfalls dazu beitragen, die Relevanz des Textes für Suchmaschinen zu erhöhen, da sie inhaltlich verwandte Begriffe berücksichtigen.

Insgesamt ist es entscheidend, den Text für Menschen zu schreiben und nicht ausschließlich auf Suchmaschinen ausgerichtet zu sein. Ein qualitativ hochwertiger Inhalt wird nicht nur von Suchmaschinen, sondern auch von den Lesern geschätzt und kann langfristig zu einer besseren Sichtbarkeit und einem positiven Image der Website führen.

Wie kann man das Problem umgehen?

Das Problem des übermäßigen Keyword-Vorkommens im Text kann auf verschiedene Weise umgangen werden. Hier sind einige bewährte Methoden, um Keyword-Stuffing zu vermeiden und eine natürlichere Keywordverwendung zu gewährleisten:

a) Verwende Synonyme und Variationen

Statt ein und dasselbe Keyword wiederholt einzusetzen, nutze Synonyme und Variationen, um den Text abwechslungsreicher zu gestalten und die Keyworddichte zu reduzieren.

b) Fokussiere auf relevante Inhalte

Schreibe hochwertige und informative Inhalte, die den Bedürfnissen der Zielgruppe entsprechen. Wenn der Fokus auf nützlichem Inhalt liegt, wird der Einsatz von Keywords automatisch natürlicher.

c) Setze LSI-Keywords ein

Ergänze den Text um LSI-Keywords, die thematisch verwandt sind und die inhaltliche Relevanz erhöhen. Dies verbessert die Verständlichkeit des Themas für Suchmaschinen.

d) Keyword-Recherche und Planung

Führe eine gründliche Keyword-Recherche durch, bevor du mit dem Schreiben beginnst. Plane den Einsatz der Keywords gezielt und organisch in den Text ein.

e) Textüberprüfung

Nachdem der Text erstellt wurde, überprüfe ihn sorgfältig auf übermäßige Keyword-Wiederholungen. Falls notwendig, führe Korrekturen durch, um eine angemessene Keyworddichte zu erreichen.

Um zu verhindern, dass das „selbe“ Keyword zu oft im Text erscheint, haben wir hier mal ein Beispiel erstellt:

 SchwierigkeitSuchvolumen
Wand deko3784100
Wanddeko3884100

Wie man sieht gibt es da kaum einen Unterschied in den Zahlen. Das liegt daran, dass der Wortstamm der selbe ist. Man kann für eine Kombination aus beidem nutzen.

Denkbar wären da auch Variationen wie „Dekowand“, „Wanddekoration“ und „Deko für die Wand“. Da gibt es sicher noch mehr Beispiele.

Google erkennt den Wortstamm und man muss den Text nicht mit demselben Wort zu pflastern. Somit umgeht man auch das Problem, dass das „selbe“ Keyword zu oft im Text genannt wird.

Wichtig ist aber auch, dass der Inhalt des Textes deinem Besucher einen Mehrwert bietet. Das erkennt Google nämlich auch!

Welche Keyworddichte ist empfehlenswert?

Es gibt keine feste Regel für die ideale Keyworddichte, da Suchmaschinenalgorithmen komplex und dynamisch sind. Allerdings wird eine Keyworddichte von etwa 1-2% oft als empfehlenswert angesehen. Das bedeutet, dass das Hauptkeyword etwa 1-2 Mal pro 100 Wörter im Text vorkommen kann.

Es ist jedoch wichtig zu betonen, dass die Keyworddichte allein nicht das entscheidende Kriterium für eine gute SEO ist. Suchmaschinen bewerten auch andere Faktoren wie die Gesamtqualität des Inhalts, die Nutzung von LSI-Keywords, die interne und externe Verlinkung sowie die Benutzererfahrung auf der Website.

Viel wichtiger als die Keyworddichte ist, dass der Text organisch und natürlich klingt. Das bedeutet, dass Keywords nur dort verwendet werden sollten, wo es sinnvoll ist und den Lesefluss nicht beeinträchtigt.

Wie kann man die Keyworddichte ermitteln?

Es gibt verschiedene Online-Tools und Plugins, mit denen die Keyworddichte in einem Text ermittelt werden kann. Einige dieser Tools sind kostenlos verfügbar und ermöglichen es, die Dichte eines bestimmten Keywords oder einer Phrase im Text zu berechnen.

Die Verwendung dieser Tools ist in der Regel unkompliziert. Du kopierst einfach den Text in das entsprechende Feld oder gibst das gewünschte Keyword ein. Das Tool durchsucht dann den Text und zeigt die Anzahl der Vorkommnisse des Keywords sowie die Keyworddichte in Prozent an.

Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass die Keyworddichte nur ein Teil der SEO-Bewertung ist. Andere Faktoren wie die Relevanz und Qualität des Inhalts spielen eine ebenso wichtige Rolle für das Ranking in Suchmaschinen.

Tool zur Ermittlung der Keyworddichte: SEOquake

SEOquake ist eine beliebte Browsererweiterung für SEO-Analysen. Es bietet eine Vielzahl von nützlichen Funktionen, einschließlich der Möglichkeit, die Keyworddichte in einem Text zu ermitteln. SEOquake kann in verschiedenen Browsern wie Google Chrome, Mozilla Firefox, Opera und anderen installiert werden.

Um die Keyworddichte mit SEOquake zu ermitteln, öffnest du einfach den Text, den du analysieren möchtest, und klickst auf das SEOquake-Icon in deinem Browser. Wähle dann die Option „Keyword-Dichte“ aus, und SEOquake zeigt die prozentuale Häufigkeit des eingegebenen Keywords im Text an.

Abgesehen von der Keyworddichte bietet SEOquake auch viele weitere nützliche Funktionen wie die Analyse von Suchergebnissen, die Bewertung von Webseiten, das Prüfen von Backlinks und vieles mehr. Es ist ein wertvolles Werkzeug für jeden, der seine SEO-Strategie verbessern und die Leistung seiner Website steigern möchte.

Zusammenfassend: Es ist wichtig, Keywords natürlich und sinnvoll in den Text einzubauen, um die Lesbarkeit und Qualität des Inhalts zu gewährleisten. Indem du dich auf die Bedürfnisse deiner Leser konzentrierst und relevante Informationen bereitstellst, kannst du langfristig eine bessere Positionierung in den Suchergebnissen erreichen.

Hamed Farhadian

Hamed Farhadian
SEO-Experte & Inhaber der SEO-Agentur SEOeffekt

Mache den ersten Schritt und lerne unsere SEO-Strategie kennen

Du bist dir unsicher, ob SEO das Richtige für dich ist? Du möchtest wissen, welche SEO-Maßnahmen bei dir am sinnvollsten wären? Erfahre in unserem kostenlosen SEO-Seminar, was im SEO wirklich funktioniert und mache jetzt den ersten Schritt.